Eine Augsburger Silberterrine von 1775/77

Art. Nr. 0000

 

Eine Augsburger Silberterrine, gearbeitet in 13-Lot(812,5/1000) Silber von 1775/77.

Die ovale Rokokoterrine mit glattem bauchigem Korpus, stehend auf vier durchbrochen gearbeiteten Rocaillen-Füßen . Die seitlichen Handhaben sind entsprechend den Füßen als durchbrochen gearbeitete Rocaillen auch als durchbrochene Rocaillen gearbeitet..

Der gegossene Deckelknauf als vollplastische Zitrone mit Blattwerk, Terrinenkoprus und Deckel besitzen eine feine Innenvergoldung.

Terrine und Deckel punziert:

Meistermarke „CD“ im Oval für Christian II. Drentwett (Seling Nr. 2427) und der Augsburger Pyr mit Jahresbuchstabe „X“ für 1775/77 (Seling Nr. 2470) sowie ein Termolierstrich.

 

 

 

Höhe ca. 25,5 cm

Breite ca. 19,3 cm

Länge mit Henkel ca. 41 cm

Gewicht ca. 1780 Gramm

Barockes Silber aus rheinischen Sammlungen – Farbtafel IV

Facebook
Google+
Twitter
WhatsApp
Drucken