Ein Satz von 6 kaiserlichen Silbertellern aus dem Besitz Kaiser Wilhelm II

Art. Nr. 96140

ALLE  OBJEKTE VERKAUFT 

Ein Satz von 6 kaiserlichen Speisetellern aus dem Besitz des letzten deutschen Kaisers, Wilhelm II., gearbeitet in 800er und 925er Silber, Berlin 1904 bis ca. 1918

Auf der Fahne das fein gravierte Besitzermonogramm „WR“ unter der preussischen Königskrone.

Mehrfach geschweifter Rand, umlaufend mit Weinranken und Weintrauben.

Auf der Rückseite jeweils graviert die Datierung und Gewichtsangabe (619 Gramm – 802 Gramm).

Der Durchmesser der Speiseteller beträgt je ca. 27,5 cm.

Die ausführenden Silberschmiede bei diesem Satz von 6 Tellern sind die preussischen Hofjuweliere Gebrüder Friedländer, Johann Wagner & Söhne und David Vollgold & Söhne.

Silberteller und andere Objekte aus diesem Service sind unter anderem im Exilsitz Kaiser Wilhelms, Schloss Huis Doorn, sowie der Silberkammer in Schloss Charlottenburg in Berlin ausgestellt.

Durchmesser je Teller 27,5 cm.

Ein Teller Meister Vollgold & Sohn, Feingehalt 800/1000, „GEW 770“ Datiert 1904, Gewicht 768 Gramm.

Ein Teller Meister Vollgold & Sohn, Feingehalt 800/1000, „Gew 802“, Datiert 1907, Gewicht 799 Gramm.

Ein Teller Meister Johann Wagner Feingehalt 800/1000, „Gew 789“, Datiert 1906, Gewicht 787 Gramm.

Ein Teller Meister Gebrüder Friedländer, Feingehalt 800/1000, „GEW 801“, Datiert 1916, 800 Gramm.

Ein Teller Meister Vollgold & Sohn, Feingehalt 800/1000, „GEW 768“, Datiert 1904, Gewicht 755 Gramm.

Ein Teller Meister Gebrüder Friedländer, Feingehalt 925/1000, „GEW 619“, ohne Datierung, Gewicht 598 Gramm.

Kaiser Wilhelm II., mit vollem Namen Friedrich Wilhelm Viktor Albert von Preußen, Geboren am 27. Januar 1859 in Berlin; gestorben 4. Juni 1941 in Doorn, Niederlande)

Von 1888 bis 1918 Kaiser von Deutschland und König von Preussen.

Vgl.

Christie’s Silver, Porcelain and Glass from the Royal Prussian Collection, Sale 6674, London 2002

Kronschatz und Silberkammer der Hohenzollern, Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin Brandenburg, 2010

Kaiserliches Gold und Silber – Schätze der Hohenzollern aus dem Schloß Huis Doorn, 1986

Kaiserlicher Kunstbesitz – Aus dem holländischen Exil Haus Doorn, 1991

VERKAUFT

Facebook
Google+
Twitter
WhatsApp
Drucken