Eine Augsburger Silberterrine von 1775/77

Art. Nr. 96839

Eine Augsburger Silberterrine, gearbeitet in 13-Lot (812,5/1000) Silber von 1775/77.

Die ovale Rokokoterrine mit glattem bauchigem Korpus, stehend auf vier durchbrochen gearbeiteten Rocaillen-Füßen . Die seitlichen Handhaben sind entsprechend den Füßen als durchbrochene Rocaillen gearbeitet.

Der gegossene Deckelknauf als vollplastische Zitrone mit Blattwerk, Terrinenkoprus und Deckel besitzen eine feine Innenvergoldung.

Terrine und Deckel punziert:

Meistermarke „CD“ im Oval für Christian II. Drentwett (Seling Nr. 2427) und der Augsburger Pyr mit Jahresbuchstabe „X“ für 1775/77 (Seling Nr. 2470) sowie je ein Termolierstrich.

Höhe ca. 25,5 cm

Breite ca. 19,3 cm

Länge mit Handhaben ca. 41 cm

Gewicht ca. 1780 Gramm

Barockes Silber aus rheinischen Sammlungen – Farbtafel IV

Facebook
Google+
Twitter
WhatsApp
Drucken